Tour de France

"Contador hat Kerosin in den Beinen"

SID
Montag, 27.07.2009 | 15:21 Uhr
Alberto Contador stand in Paris zum zweiten Mal nach 2007 ganz oben auf dem Podium
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die internationalen Gazzetten haben Alberto Contador als neuen "König der Tour" gefeiert. Der Spanier habe sich in Paris auf "das Niveau der großen Meister gehievt".

Alberto Contador hat nach 2007 zum zweiten Mal die Tour de France gewonnen. Nicht nur in seinem Heimatland wird der Spanier von der Presse für seine Leistungen gefeiert und zum neuen "König der Tour" erklärt. Der abgelöste Regent Lance Armstrong wird nicht als Verlierer eingestuft.

Frankreich

L'Equipe: "Le Conquistador - der Eroberer! Contador hat alles vom Boss. Gebunden an eine Zweck-Gemeinschaft musste Contador all seine Klasse aufbieten, um aus dem Schatten von Lance Armstrong zu treten und seine zweite Tour zu gewinnen."

Liberation: "Contador hat Kerosin in den Beinen."

Le Parisien: "Contadors zweite Krönung."

sport24.com: "Im schweren Schatten von Lance Armstrong musste Alberto Contador den 'Vater umbringen', um die Tour 2009 zu gewinnen. Der Schüler, der dem Verdacht nicht entfliehen kann, hat sich auf das Niveau der großen Meister gehievt."

Spanien

Marca: "Zweite Krönung in Paris: Contador ist der neue Boss des Radsports. Er siegte allein gegen alle."

ABC: "Contador gelang der Sieg auch ohne Unterstützung des Teams, das nicht seines sondern Armstrongs war."

El Pais: "Der neue König der Tour heißt Contador."

La Vanguardia: "Contador ist der König von Paris."

Italien

Gazzetta dello Sport: "Rivalität ohne Ende. Zwischen Contador und Lance herrscht auch in Paris frostige Kälte. Der Sieger und Armstrong haben sich ignoriert: Auf dem Podium nur ein kalter Händedruck. Zu einem Happy End hätte es in Paris nicht kommen können, weil ihr Zusammenleben von Anfang an nicht glücklich war. Nicht einmal am letzten Tag sind sie sich näher gerückt."

Tuttosport: "Alberto Contador gewinnt die Tour de France. Eine Tour mit wenigen Überraschungen ist zu Ende gegangen. Contador war der Stärkste und hat gesiegt. Die Spannungen mit Armstrong waren das einzige Problem."

Corriere dello Sport: "Diese Tour de France ist von keinem Dopingfall überschattet worden. Noch nie wie dieses Jahr sind so viele Teilnehmer zum Ende des Rennens gelangt. Das ist auch einer Tour zu verdanken, die weniger anstrengend als in den anderen Jahre war. Über alle siegt Alberto Contador, der mit seinen 26 Jahren die zweite Tour erobert hat."

Corriere della Sera: "Armstrong kehrt zurück in die Stadt, die ihn wirklich glücklich macht. Er feiert den dritten Platz hinter zwei Jungs, Alberto Cotador und Andy Schleck. Für den Amerikaner in Paris ist dies ein neuer Start. Er beginnt vom dritten Platz und versucht es im nächsten Jahr nochmals."

Niederlande

Algemeen Dagblad: "Contador überlegen - mental der schwerste Sieg. Alberto Contador besiegt tatsächlich jeden in der 96. Tour: nicht nur die Fahrer aus den anderen 19 Teams, sondern auch die aus seiner eigenen Mannschaft."

De Telegraaf: "Sieg an zwei Fronten: Das war kein normaler Toursieg. Das war eine Tour, wo er körperlich und geistig der Stärkste musste sein. Nicht nur am Tag auf den Pedalen, sondern auch im Hotel zwischen den Teamkollegen."

De Volkskrant: "Versöhnt mit der Niederlage - Lance Armstrongs Tourkarriere ist noch nicht vorbei. Ein Glück für die französische Organisation. Armstrongs Comeback hat dem Radsport viel gebracht. Es war das beste, was der Sportart passieren konnte.

Trouw: "Armstrong gab der Tour wieder ein Gesicht und dafür musste er den Wettkampf noch nicht einmal gewinnen."

ManXpress Cavendish gewinnt in Paris

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung