Massensprint in Digne-les-Bains

Freire siegt - Zabel zu früh im Wind

Von Torsten Adams
Samstag, 19.07.2008 | 13:27 Uhr
Hände hoch, Zunge raus: Der dreimalige Weltmeister war heute der Schnellste ...
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

München - Oscar Freire vom Team Rabobank hat die 14. Etappe der Tour de France über 194,5 Kilometer von Nimes nach Digne-les-Bains gewonnen.

In einem fulminanten Massensprint verwies der Spanier den Kolumbianer Leonardo Duque und Altmeister Erik Zabel auf die Plätze.

Mit seinem dritten Tour-Etappensieg hat sich der dreimalige Weltmeister Freire dem Gewinn des Grünen Trikots heute einen großen Schritt näher gebracht.

"Heute war eine sehr gute Gelegenheit, um eine Etappe zu gewinnen, alle waren ein wenig müde und außerdem war Cavendish nicht dabei", sagte der 32-Jährige nach dem Rennen. "Es wäre merkwürdig gewesen, das Grüne Trikot zu gewinnen, aber ohne Etappensieg. Jetzt bin ich erleichtert." 

Hügel zu steil für Cavendish

Lange hatten vier Ausreißer das Rennen bestimmt. Schlüsselstelle des 14. Tagesabschnitts war der rund zehn Kilometer vor dem Ziel gelegene Col de L'Orme, an dem Jose Ivan Gutierrez vom Team Caisse d'Epargne als letzter der Ausreißer gestellt wurde.

Zahlreiche Fahrer konnten den Hügel nicht in der Spitzengruppe überqueren. Darunter auch der vierfache Etappensieger Mark Cavendish vom Columbia-Team.

Evans verteidigt Gelb

Das Gelbe Trikot des Spitzenreiters in der Gesamtwertung verteidigte der Australier Cadel Evans mit einer Sekunde vor Fränk Schleck aus Luxemburg. Erst auf dem 15. Teilstück zur Skistation Prato Nevoso wird es im Gesamtklassement größere Abstände geben.

Kletter-Spezialist Bernhard Kohl vom Team Gerolsteiner, der in der Tour-Endabrechnung das Bergtrikot im Blickwinkel hat, liegt weiter mit 46 Sekunden Rückstand auf dem vierten Platz.

Gerolsteiner dominiert Bergwertung

In der Bergwertung bildet der Österreicher zusammen mit seinem Teamkollegen Sebastian Lang das Spitzenduo.

Der Erfurter wird damit das Gepunktete Trikot auf der 15. Etappe zum dritten Mal überstreifen dürfen.

Die Trikotträger nach der heutigen Etappe:

Cadel Evans (SIL)
Oscar Freire (RAB)
Sebastian Lang (GST)
Vincenzo Nibali (LIQ)


Das Rennen im SPOX-Spielfilm

16:35 Uhr: Schumacher vorne dabei, Zabel im Wind... aber Oscar FREIRE zieht vorbei und gewinnt!

16:34 Uhr: Flamme Rouge: Freire, Zabel und Pozzato vorne dabei. Feillu eröffnet den Sprint.

16:33 Uhr: Zusammenschluss: Der Franzose wird gestellt. Team Columbia kontrolliert.

16:32 Uhr: Noch 2,5 km. Sylvain Chavanel (COF) einige Sekunden vor dem Feld.

16:24 Uhr: Aber auch das wird nichts. Hinten im Peloton bröckelt es. Robbie McEwen kann das Tempo nicht halten. Auch Cavendish muss reißen lassen.

16:23 Uhr: Gutierrez ist eingeholt. Auch Voeckler konnte sich nicht absetzen. Jetzt attackiert Paolo Tiralongo von Lampre.

16:23 Uhr: Thomas Voeckler von Bouygues Telecom greift im Anstieg an.

16:12 Uhr: Die drei Fahrer der ehemaligen Ausreißergruppe sind vom Feld gestellt worden. Gutierrez nun also alleiniger Führender.

16:06 Uhr: 60 sek Vorsprung auf das Hauptfeld hat Gutierrez 23,5 km vor dem Ziel.

16:04 Uhr: Bonnet muss sofort reißen lassen. Tankink und Casar nehmen die Verfolgung des Spaniers auf.

16:03 Uhr: Attacke aus der Spitzengruppe. Jose Ivan Gutierrez macht sich auf die Flucht.

15:45 Uhr: Die vier Fahrer an der Spitze fahren aktuell noch 70 sek vor dem Peloton. Gleich werden also die Teamfahrzeuge zwischen der Ausreißergruppe und dem Hauptfeld herausgenommen.

15:15 Uhr: Videos, Fotos und Diskussionen zur Tour: Jetzt anmelden bei mySPOX!

15:10 Uhr: Die Punkte der ersten Bergwertung sicherten sich Gutierrez (GCE), Tankink (RAB) und Casar (FDJ).

15:01 Uhr: Die Ausreißer im Überblick: Sandy Casar (FDJ), Jose Ivan Gutierrez (GCE), Bram Tankink (RAB) und William Bonnet (C.A.).

15:00 Uhr: Aktuell hat sich Liquigas und Milram an die Spitze des Feldes gesetzt. Durch ihre Nachführarbeit ist der Vorsprung des Spitzenquartetts auf 2:45 min geschrumpft.

15:00 Uhr: Zum aktuellen Renngeschehen: Die goldene Gruppe des Tages formierte sich bei Rennkilometer 50. Aus einer größeren Spitzengruppe heraus konnten sich vier Fahrer absetzen, die zwischenzeitlich einen Vorsprung von mehr als sechs Minuten herausgefahren haben.

14:59 Uhr: Auch der Deutsche Meister Fabian Wegmann vom Team Gerolsteiner stürzte. Glücklicherweise sitzt der Münsteraner aber wieder im Sattel.

14:58 Uhr: 158 Fahrer sind heute Morgen an den Start in Nimes gegangen. An der Verpflegungsstation bei Kilometer 80 hat es Nicolas Jalabert vom Team Agritubel erwischt. Der Franzose kam zu Fall und musste das Rennen aufgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung