Freitag, 11.07.2008

Zum Abschluss der ersten Tourwoche

Solosieg für Sanchez

München - Mit einer großen Portion Wut im Bauch nach dem unglücklichen Verlust des Gelben Trikots schrammte Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner bei der siebten Etappe nur knapp an seinem zweiten Tageserfolg vorbei.

tour de france, radsport, frankreich, 7.Etappe
© Getty

Den Sieg auf der 159 Kilometer langen Etappe holte sich der Spanier Luis Leon Sanchez. "Es war ein ganz wichtiger Tag für mich. Ich war mir schon vorher sicher, dass ich heute etwas erreichen könnte. Diesen Sieg widme ich meinem verstorbenen Bruder", sagte der gerührte Sieger kurz nach dem Rennen.

Nach dem Sieg von Alejandro Valverde bei der ersten Etappe nach Plumelec war es bereits der zweite Tageserfolg für das Team Caisse d'Epargne.

Und damit soll noch nicht Schluss sein: "Ich bin zwar hier, um für meine Mannschaft zu arbeiten, aber heute hatte ich freie Hand und es hat geklappt. Jetzt wollen wir allerdings schauen, dass wir in Paris einen Fahrer aus unserem Team aufs Podium bringen, etwa Valverde oder Pereiro", sagte Sanchez.

Kirchen weiter in Gelb

Schumacher hatte am letzten Anstieg des Tages attackiert, konnte aber nicht mehr zum späteren Tagessieger aufschließen. Im Sprint um Platz zwei setzte sich der Gerolsteiner-Profi zeitgleich vor Filippo Pozzato (LIQ) und Kim Kirchen (THR) durch. Der Luxemburger bleibt somit auch auf der achten Etappe im Leader-Trikot der Tour de France.

Fast auf Ansage hatte sich Jens Voigt vom Team CSC-Saxo Bank bei Rennkilometer 50 zusammen mit vier weiteren Fahrern vom Feld abgesetzt. Der Ausreißversuch hatte aber nur kurze Zeit Bestand, da mit David Millar (TSL) der Gesamtwertungs-Fünfte in der Gruppe war.

Einen weiteren Rückschlag musste Damiano Cunego (LAM) hinnehmen. Der Italiener kam 33 Sekunden nach dem Tagessieger ins Ziel und verlor somit erneut Zeit auf die Konkurrenz im Kampf um den Toursieg.

Die Trikotträger nach der heutigen Etappe:

Gelb: Kim Kirchen (THR)

Grün: Oscar Freire (RAB)

Gepunktet: David de la Fuente (SDV)

Weiß: Thomas Lövkvist (THR)

Das Rennen im SPOX-Spielfilm:

17:13 Uhr: Schumacher also auf zwei, Pozzato 3., Kirchen 4., Valverde 5.

17:10 Uhr: Luis Leon SANCHEZ gewinnt! Stefan Schumacher Zweiter! Kim Kirchen auch vorne mit dabei. Er behält das Gelbe Trikot.

17:09 Uhr: Eine ganz enge Kiste. Sanchez nun mir schmerzverzerrtem Gesicht, aber das reicht!

17:05 Uhr: Attacke Luis Leon Sanchez (GCE).

17:00 Uhr: Stefan Schumacher setzt sich an die Spitze des Feldes. Der Nürtinger fährt sicherlich mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch nach seinem Malheur am gestrigen Tag.

16:16 Uhr: Videos, Fotos und Diskussionen zur Tour:

Jetzt anmelden bei mySPOX!

15:55 Uhr: Christophe MOREAU ist ausgestiegen. Ebenfalls vom Rad gestiegen: John Gadret vom Team AG2R-La Mondiale.

15:30 Uhr: Der Zusammenschluss der Gruppen ist nun erfolgt. Aber das hat jeden eine Menge Kraft gekostet. Und jetzt kommen zwei Anstiege der zweiten Kategorie. 

15:06 Uhr: CSC macht in der Spitzengruppe das Tempo. Sie versuchen, die zweite Gruppe auf Distanz zu halten, die von Quick Step angeführt wird.

15:04 Uhr: Die Gruppe ist wieder eingeholt worden. Hinten im Feld hat es einen Massensturz gegeben, wodurch das Feld in mehrere Teile gesplittet ist.

15:00 Uhr:  Bei Rennkilometer 50 setzt sich eine Gruppe vom Feld ab. Die Ausreißer im Überblick: Jens Voigt (CSC), David Millar (TSL), Carlos Barredo (QST), Xavier Florencio (BTL) und Ronny Scholz (GST). In den letzten Kilometern gesellte sich noch Benoit Vaugrenard (FDJ) dazu.

14:55 Uhr: Zu Beginn der Etappe versuchten einige Fahrer ohne Erfolg, sich vom Feld abzusetzen. Darunter auch der Franzose Christophe Moreau, der heute einige Bergpunkte sammeln muss, wenn er tatsächlich auf das Gepunktete Trikot fahren will.

Torsten Adams

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.