Radsport

Jan Ullrich meldet sich zu Wort: "Mir geht es schon viel besser"

Von SPOX
Jan Ullrich hat sich aus der Klinik zu Wort gemeldet.
© getty

Jan Ullrich hat sich gegenüber der Bild-Zeitung zu seinem Gesundheitszustand geäußert. Der frühere Tour-de-France-Sieger sprach auch über den Besuch seines früheren Konkurrenten Lance Armstrong.

Seit einigen Wochen befindet sich der 44-Jährige Ullrich in Therapie wegen Alkohol- und Drogenproblemen. Dabei hat er nach eigener Aussage schon große Fortschritte gemacht: "Mir geht es schon viel besser! Ich fühle mich hier sehr sicher, kann mich ganz auf mich selbst konzentrieren." Dabei würde ihm vor allem der Kontakt zu seinen drei Kindern helfen.

Ullrich war in der Klinik überraschend auch von seinem früheren Rivalen Lance Armstrong besucht worden. Beide hatten sich über Jahre packende Duelle um den Tour-de-France-Sieg geliefert. "Als er plötzlich da war, fand ich das richtig geil, super! Lance hat sich brutal reingehauen für mich", sagte Ullrich. In naher Zukunft werde er Armstrong im Gegenzug besuchen: "Lance und ich machen zusammen weiter. Im Anschluss an meine Therapie hier in Deutschland fliege ich zu ihm in die USA nach Colorado."

Armstrong hatte seinen Besuch bei Ullrich auf Instagram dokumentiert. "Wie viele von euch wissen, liebe ich Jan Ullrich. Er war ein ganz besonderer Rivale für mich, hat mir Angst gemacht, mich motiviert und zu Höchstleistungen angetrieben."

Ullrich hatte die Tour de France 1997 als erster Deutscher überhaupt gewonnen. Armstrong triumphierte von 1999 bis 2005 insgesamt sieben Mal in Folge, allerdings wurden ihm die Titel später wegen Dopings aberkannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung