Radsport

Jan Ullrich dankt Til Schweiger nach Eklat auf Mallorca: "Ein großer Zug von ihm"

Von SPOX
Jan Ullrich soll noch in dieser Woche seinen Therapieplatz in Deutschland antreten.
© getty

Nach seiner Verhaftung auf Mallorca hat sich Jan Ullrich bei Til Schweiger bedankt. Dieser hatte zuvor vor Gericht erklärt, keine Anzeige erstatten zu wollen.

"Ein großer Zug von ihm", sagte Ullrich zu Schweigers Verzicht auf eine Anklage gegenüber der Bild-Zeitung und äußerte sich wesentlich positiver als noch vor wenigen Tagen: "Ich bin Menschen wie Lance Armstrong und auch Til Schweiger sehr dankbar." Im Moment gehe es ihm "gerade richtig gut", sagte Ulrich, der nach Informationen des Boulevardblattes noch in dieser Woche in Therapie gehen soll.

Schweiger, der auf der Urlaubsinsel Mallorca neben dem Tour-de-France-Sieger von 1997 lebt, war nach einem Zwischenfall am vergangenen Wochenende mit Ullrichs Drogen- und Alkoholproblemen an die Öffentlichkeit gegangen.

"Jan wirkte völlig zugedröhnt und nicht mehr zurechnungsfähig. Deswegen habe ich das angesprochen. Wissen Sie, wenn er ein Arschloch wäre, dann wäre er mir egal", sagte der Schauspieler der Bild-Zeitung.

Ullrich war am Freitag wegen "gewaltsamen Eindringens und Bedrohungen" auf dem Grundstück Schweigers in Gewahrsam genommen worden. In der Folge kamen immer mehr Details über den Vorfall, sowie Ullrichs Probleme an die Öffentlichkeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung