Todesfall Linas Rumsas: Sechs Festnahmen wegen Dopings in Italien

SID
Donnerstag, 08.02.2018 | 13:39 Uhr
Todesfall Linas Rumsas: Sechs Festnahmen wegen Dopings in Italien
Advertisement
Liga ACB
Live
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
BSL
Tofas -
Anadolu Efes (Spiel 1)
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Die Ermittlungen zum Tod von Linas Rumsas, litauischer Amateur-Radrennfahrer und Sohn des überführten Dopingsünders Raimondas Rumsas, haben in Italien zur Festnahme von Verantwortlichen eines der größten Amateur-Radteams geführt.

Wie die ermittelnde Staatsanwaltschaft in der toskanischen Stadt Lucca am Donnerstag berichtete, wurden Ermittlungen gegen 17 Personen aufgenommen. Sechs Personen wurden festgenommen, darunter der Eigentümer des Teams, ein ehemaliger Sportdirektor und ein Apotheker.

Die jungen Athleten des Altopack-Eppela-Rennstalls sollen vom Teamchef zur Einnahme von Dopingsubstanzen, darunter Epo und Wachstumshormonen, gedrängt worden sein. Linas Rumsas war am 2. Mai 2017 im Alter von 21 Jahren verstorben. Wie die Staatsanwaltschaft vermutet, geschah dies infolge der Einnahme verbotener Dopingsubstanzen.

Verbotene Substanzen in der Wohnung und im Auto der Ehefrau gefunden

Die Wohnung der Familie Rumsas unweit von Lucca wurde kurz daraufhin durchsucht. Auch in der Wohnung des Teamchefs wurden Durchsuchungen durchgeführt. Dabei wurden verbotene Substanzen beschlagnahmt.

Das italienische Anti-Doping-Gericht hatte im Januar Linas Rumsas' Bruder Raimondas Rumsas junior (23) wegen Dopings für vier Jahre bis zum 22. Oktober 2021 gesperrt. Ihm war bei einer Trainingskontrolle am 7. September 2017 die Einnahme des Wachstumshormons GHRP-6 nachgewiesen worden.

Vater Raimondas Rumsas war beim Giro d'Italia 2003 positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet und für ein Jahr gesperrt worden. 2002 war er Gesamtdritter der Tour de France gewesen. Während der Frankreich-Rundfahrt wurde seine Frau Edita bei einer Grenzkontrolle nach Italien mit erheblichen Mengen Epo, Anabolika und Aufputschmitteln im Auto erwischt und festgenommen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung