Tour Down Under: Zweiter Etappenerfolg für Greipel - Impey Gesamtsieger

SID
Sonntag, 21.01.2018 | 12:33 Uhr
Andre Greipel holte seinen zweiten Etappensieg in Australien.
Advertisement
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Andre Greipel hat zum Abschluss der Tour Down Under in Australien seinen zweiten Etappensieg gefeiert. Der Sprinter vom Lotto-Soudal-Team gewann auf dem sechsten Teilstück über 90 km rund um Adelaide den Massenspurt vor Lokalmatador Caleb Ewan. Den Gesamtsieg nach sechs Etappen sicherte sich der Südafrikaner Daryl Impey.

Hinter Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) aus der deutschen Bora-hansgrohe-Mannschaft belegte der Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb) den vierten Rang.

Greipel freute sich über den Erfolg, übte angesichts der hohen Temperaturen von teils über 40 Grad im Schatten in Australien aber auch Kritik. "Ich bin in diesen klimatischen Bedingungen noch nie Rad gefahren. Ich weiß aber mit Sicherheit, dass dieses Rennen mich nicht besser macht", sagte der 35-Jährige im ARD-Hörfunk.

Er finde es "einfach nur traurig, dass man mit der Fahrergewerkschaft, dem Weltverband UCI und dem Veranstalter nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen kann, um das Beste für den Fahrer und die Veranstaltung herauszuholen. Das, was abgegangen ist, war mit Sicherheit nicht das Beste für die Fahrer."

Den Gesamtsieg sicherte sich der Südafrikaner Daryl Impey (Mitchelton-Scott) vor dem zeitgleichen Australier Richie Porte. Greipel, der auch schon die erste Etappe gewonnen hatte, beendete die Tour auf dem 96. Rang. Bester Deutscher im Abschlussklassement war Nikias Arndt (Buchholz/Sunweb) auf dem 56. Platz mit über 13 Minuten Rückstand auf Impey.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung