Dumoulin triumphiert bei BinckBank Tour

SID
Sonntag, 13.08.2017 | 16:40 Uhr
Tom Dumoulin triumphiert bei der BinckBank Tour
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Giro-Sieger Tom Dumoulin hat erstmals die BinckBank Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen.

Beim Tagessieg von Jasper Stuyven (Belgien/Trek-Segafredo) auf der 191,3 km langen Schlussetappe vom belgischen Essen nach Geraardsbergen verteidigte der Niederländer vom deutschen Team Sunweb als Dritter seine Gesamtführung vor dem Belgier Tim Wellens (Lotto Soudal). Platz zwei am Sonntag belegte Wellens' Landsmann Philippe Gilbert (Quick-Step Floors).

Bester Deutscher bei der 13. Auflage der bis zum Vorjahr als Eneco-Tour bekannten Rundfahrt war Jasha Sütterlin (Freiburg) vom Team Movistar auf Rang elf mit 2:24 Minuten Rückstand auf Dumoulin. André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) stieg auf der finalen Etappe aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung