Radsport

Etappensieg und Gelb für Spilak

SID
Simon Spilak sicherte sich mit seinem Tagessieg auch die Führung in der Gesamtwertung

Simon Spilak hat die siebte Etappe der Tour de Suisse gewonnen und die Gesamtführung der Rundfahrt übernommen. Der Slowene vom Team Katjuscha-Alpecin siegte auf der 166,3 km langen Bergetappe von Zernez auf den Tiefenbachferner im österreichische Sölden vor Ion Izagirre (Spanien/Bahrain-Merida).

Damit nahm Spilak dem bisherigen Spitzenreiter Domenico Pozzovivo (Italien/AG2R) das Gelbe Trikot ab. Bester Deutscher war Paul Martens (Rostock/LottoNL-Jumbo) mit über 18 Minuten Rückstand auf Rang 61. Spilak gilt mit 52 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Damiano Caruso (BMC) als Favorit auf den Gesamtsieg. Zudem ist er der stärkere Zeitfahrer.

Die Tour de Suisse ist neben dem Critérium du Dauphiné einer der wichtigsten Härtetests für die Tour de France (1. bis 23. Juli), die in diesem Jahr in Düsseldorf startet.

Die achte von neun Etappen führt am Samstag über 166,3 km rund um Schaffhausen. Dort endet die Schweiz-Rundfahrt auch am Sonntag mit einem Einzelzeitfahren über 28,6 km.

Alle Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung