Marcel Sieberg fällt mit fiebrigen Infekt für Straßenrad-WM aus

Radsport: Greipels Edelhelfer Sieberg erkrankt

SID
Sonntag, 09.10.2016 | 13:09 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

André Greipel muss im Titelkampf der Straßenrad-WM in Doha/Katar auf die Dienste seines Edelhelfers Marcel Sieberg verzichten. Der 34-Jährigel, auch bei der belgischen Equipe Lotto-Soudal Teamkollege Greipels, laboriert an einem fiebrigen Infekt und sagte für das Straßenrennen ab.

"Ich bin sehr enttäuscht und traurig. Es war hart, diese Entscheidung treffen zu müssen, aber es macht keinen Sinn, krank an den Start zu gehen", sagte Sieberg.

Vize-Präsident Udo Sprenger vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bedauerte Siebergs Ausfall ebenfalls: "Sieberg und Greipel verstehen sich blind. Es ist äußert bedauerlich, dass ausgerechnet er ausfällt."

Anstelle Siebergs wird der Freiburger Jasha Sütterlin das Rennen bestreiten. Zudem setzt der BDR auf die Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt) und John Degenkolb (Gera), Zeitfahr-Spezialist Tony Martin (Cottbus) und Nils Politt (Köln). Greipel führt das sechsköpfige Team als Kapitän an, er erhielt den Vorzug vor seinem Sprintrivalen Kittel. Im Emirat dürfte alles auf eine Sprintentscheidung hinauslaufen.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung