Lisa Brennauer wird Sechste im Zeitfahren - Amber Neben holt Gold

Rad-WM: Brennauer Sechste im Zeitfahren

SID
Dienstag, 11.10.2016 | 17:34 Uhr
Lisa Brennaur wurde Sechste im Zeitfahren bei der Rad-WM
Advertisement
Rugby Union Internationals
Live
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Live
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
Live
ran Fighting Gala
King Of Kings
King of Kings 51
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Die frühere Weltmeisterin Lisa Brennauer ist bei der Straßenrad-WM in Katar im Einzelzeitfahren der Frauen deutlich an einer Medaille vorbeigefahren. Die 28-jährige Allgäuerin belegte nach 28,9 Kilometern in 37:34 Minuten den sechsten Rang und verpasste das Podium um fast 50 Sekunden.

Direkt hinter Brennauer kam Trixi Worrack aus Cottbus in 37:48 Minuten auf den siebten Platz.Der WM-Titel ging in Abwesenheit der amerikanischen Olympiasiegerin Kristin Armstrong an deren Landsfrau Amber Neben, die den Kurs bei erneut weit über 30 Grad in 36:37 Minuten bewältigte.

Die 41-Jährige feierte ihr zweites WM-Gold im Einzelzeitfahren, 2008 hatte sie in Varese/Italien gewonnen. Silber ging an Ellen van Dijk (Niederlande), Bronze holte Katrin Garfoot (Australien).

Brennauer war "selbstbewusst, aber ohne großen Druck" in ihr letztes Saisonhighlight gegangen, bei dem neben Armstrong auch die Titelverteidigerin Linda Villumsen (Neuseeland) fehlte. Ein bestimmtes Ergebnis hatte Brennauer sich nicht vorgenommen. "Ich würde sehr gern an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen", sagte die Kemptenerin allerdings. An die Erfolge von 2014 und 2015, als sie Gold bzw. Bronze gewonnen hatte.

Hitze wird zum Problem

Es gelang Brennauer ähnlich wie schon bei Olympia in Rio de Janeiro, als sie Achte wurde, nicht, ihre beste Leistung abzurufen. Dabei war auch sie frühzeitig nach Doha gereist, um sich intensiv auf die Hitze im Wüstenstaat vorzubereiten.

"Ich fahre nicht so gerne in der Hitze. Davor hatten wir alle am meisten Respekt", sagte Brennauer, für die es am Sonntag zusammen mit Worrack und dem Profiteam Canyon-SRAM immerhin zu Silber im WM-Mannschaftszeitfahren gereicht hatte.

Den WM-Titel im Einzelzeitfahren der Junioren hatte zuvor in Brandon McNulty auch ein Amerikaner gewonnen. Die deutschen Starter Bastian Flicke (25.) und Richard Banusch (31.) kamen weit abgeschlagen ins Ziel.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung