Eneco Tour: Rohan Dennis siegt im Zeitfahren, Jasha Sütterlin auf Platz drei

Eneco Tour: Dennis gewinnt Zeitfahren

SID
Dienstag, 20.09.2016 | 18:02 Uhr
Rohan Dennis gewinnt Zeitfahren auf der Eneco Tour
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Sprint-Asse um Radprofi Marcel Kittel (Arnstadt/Etixx Quick-Step) haben auf der zweiten Etappe der Eneco Tour erwartungsgemäß nichts mit dem Tagessieg zu tun gehabt.

Das 9,6 Kilometer lange Einzelzeitfahren durch das niederländische Breda gewann der Australier Rohan Dennis (BMC), der damit auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm, vor Lokalmatador Jos van Emden (Lotto NL-Jumbo/0:05 Minuten zurück) und dem Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar/0:14 Sekunden zurück).

Kittel (0:16 Minuten zurück) landete einen Platz hinter dem zeitgleichen Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Tinkoff) auf Rang neun, der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Etixx Quick-Step) kam mit 20 Sekunden Rückstand auf den 13. Platz. André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) war 27 Sekunden langsamer als Dennis und belegte den 31. Rang. Schlechter lief es für John Degenkolb (Giant-Alpecin/0:46 Minuten zurück), der sich auf Platz 71 einreihte.

Die siebentägige Rundfahrt durch die Niederlande und Belgien gilt als wichtige Standortbestimmung der deutschen Sprinter vor der Weltmeisterschaft im Oktober in Doha, da noch nicht feststeht, wer das deutsche Team als Kapitän führen wird.

Alle Infos zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung