BMC gewinnt Teamzeitfahren der Eneco Tour

SID
Freitag, 23.09.2016 | 19:58 Uhr
BMC Racing triumphiert in der Niederlande
Advertisement
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
BSL
Tofas -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Malaga -
Saski Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia (Spiel 2)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 3)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales
FIA World Rallycross Championship
5. Lauf: Hell

Das US-amerikanische Team BMC Racing hat das Mannschaftszeitfahren der Eneco Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen.

Das Team um den Belgier Greg Van Avermaet fuhr auf den 20,9 überwiegend flachen Kilometern in und um Sittard-Geleen in 23:11 Minuten die beste Zeit und verwies Etixx-QuickStep mit dem dreimaligen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin um sechs Sekunden auf Platz zwei.

Der Australier Rohan Dennis (BMC Racing) eroberte die Gesamtführung von Peter Sagan zurück, weil der Weltmeister mit Tinkoff nur Achter wurde. Dennis hat nun 27 Sekunden Vorsprung auf den Slowaken, der noch Vierter ist. Auch Martin schob sich vor Sagan und liegt in der Gesamtwertung auf dem dritten Platz. Top-Sprinter Marcel Kittel ist Zehnter und hat sich für das Wochenende in eine gute Position gebracht. Die Rundfahrt geht am Sonntag nach sieben Etappen zu Ende.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung