Radsport: Alberto Contador fährt ab der Saison 2017 für Trek-Segafredo

Contador wechselt zu Trek-Segafredo

SID
Donnerstag, 15.09.2016 | 17:21 Uhr
Alberto Contador fährt ab 2017 für Trek-Segafredo
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Wechsel von Alberto Contador zum Team Trek-Segafredo ist perfekt. Die US-Equipe nahm den 33-Jährigen, dessen bisherige Mannschaft Tinkoff zum Jahresende den Betrieb einstellt, für die Saison 2017 unter Vertrag.

Der zweimalige Tour-Sieger wird damit Teamkollege des deutschen Klassikerspezialisten John Degenkolb (Gera), der von Giant-Alpecin zu Trek wechselt.

"Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeiten, die nun vor mir liegen", sagte Contador: "Trek ist ein sehr attraktives und ambitioniertes Projekt. Mein Ziel bleibt auch im kommenden Jahr vor allem die Tour de France."

Contador gehört zu den erfolgreichsten Rundfahrern der Geschichte. Mit sieben Siegen bei den Grand Tours - zwei bei der Tour de France (2007, 2009), zwei beim Giro d'Italia (2008, 2015) und drei bei der Vuelta à Espana (2008, 2012, 2014) - liegt er hinter Eddy Merckx (Belgien/11) sowie den Franzosen Bernard Hinault (10) und Jacques Anquetil (8) auf Platz vier der ewigen Bestenliste.

Der Gesamtsieg bei der Tour 2010 wurde Contador wegen eines positiven Dopingtests ebenso aberkannt wie der Erfolg beim Giro 2011.

Alle Infos zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung