Roger Kluge für zwei Jahre zu Orica-Bike Exchange

Neuer Rennstall für Kluge

SID
Donnerstag, 04.08.2016 | 15:15 Uhr
Roger Kluge durfte beim Giro d'Italia in diesem Jahr einen Etappensieg bejubeln
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Roger Kluge wird ab 2017 für das australische Radteam Orica-Bike Exchange fahren. Der gebürtige Lausitzer stand bislang beim Schweizer Rennstall IAM Cycling unter Vertrag, der am Saisonende aufgelöst wird. Bei Orica unterschrieb der Bahnspezialist für zwei Jahre bis Ende 2018.

Kluge startet bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro im Bahnrad-Mehrkampf Omnium (14. und 15. August) und zählt dort nach WM-Silber im März zu den Mitfavoriten. Vor vier Jahren in London war er im Omnium Vierter geworden. In Peking hatte er 2008 im Punktefahren die Silbermedaille gewonnen. Auf der Straße feierte der Eisenhüttenstädter im Mai mit einem Etappensieg beim Giro d'Italia seinen bisher größten Erfolg.

Bei Orica soll er den aufstrebenden australischen Sprinter Caleb Ewan unterstützen. "Ich denke, ich kann einiges bewirken und eine wichtige Rolle im Sprintzug einnehmen. Wenn sich Möglichkeiten ergeben, würde ich auch gerne selbst auf Sieg fahren", sagte Kluge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung