Radsportteam Sky führt bei Spanien-Rundfahrt

Sky gewinnt das Mannschaftszeitfahren

SID
Samstag, 20.08.2016 | 21:20 Uhr
Tour-de-France-Sieger Christopher Froome führ bei der Vuelta auf Rang zwei
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Das britische Radsportteam Sky hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 71. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Das Team um Tour-de-France-Sieger Christopher Froome fuhr auf den 27,8 überwiegend flachen Kilometern auf Platz zwei.

Das Rote Trikot des Gesamtführenden übernahm der Brite Peter Kennaugh. Der 27-Jährige fuhr beim Team Sky mit dem Bonner Christian Knees als erster Fahrer über den Zielstrich.

Dritter wurde das australische Team Orica-BikeExchange mit sechs Sekunden Rückstand, eine weitere Sekunden dahinter fuhr die Schweizer Mannschaft BMC auf den vierten Platz. Tinkoff um den Mitfavoriten Alberto Contador (Spanien) landete mit 52 Sekunden Rückstand auf dem achten Platz. Das deutsche Team Bora-Argon 18 wurde Neunter (+0:57 Minuten).

Die diesjährige Vuelta führt über zehn Bergankünfte durch Spanien und macht einen kurzen Abstecher durch Frankreich. Sie endet nach rund 3315 Kilometern am 11. September traditionell in Madrid. Contador will nach dem verletzungsbedingten Tour-Ausstieg zum vierten Mal sein Heimatrennen gewinnen - das wäre Rekord.

Die deutschen Hoffnungen auf Tageserfolge ruhen auf Bora-Sprinter Nikias Arndt (Buchholz in der Nordheide), der im Mai die Schlussetappe des Giro d'Italia für sich entschieden hatte. Möglichkeiten werden sich nur wenige bieten, den Kletterspezialisten gehört die Bühne.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung