Richeze siegt, Sagan verteidigt Gelb

SID
Dienstag, 14.06.2016 | 18:41 Uhr
Maximiliano Richeze setzte sich bei der vierten Etappe der Tour de Suisse im Sprint durch
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Maximiliano Richeze hat die vierte Etappe der 80. Tour de Suisse gewonnen. Der 33 Jahre alte Argentinier vom Team Etixx-QuickStep setzte sich nach 193 Kilometern von Rheinfelden nach Champagne im Sprint vor seinem Teamkollegen Fernando Gaviria (Kolumbien) durch.

Weltmeister Peter Sagan (Slowakei/Tinkoff) wurde Dritter, Johannes Fröhlinger (Giant-Alpecin) fuhr auf Platz 27.

Durch die gute Platzierung konnte Weltmeister Sagan, der die Etappen zwei und drei für sich entschieden hatte, das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigen. Sagan liegt jeweils neun Sekunden vor dem Belgier Jürgen Roelandts (Lotto-Soudal) und dem Schweizer Silvan Dillier (BMC). Bester Deutscher ist Simon Geschke (Giant-Alpecin) mit 26 Sekunden Rückstand.

Die Tour de Suisse ist neben dem am Sonntag zu Ende gegangenen Criterium du Dauphine einer der wichtigsten Härtetests für die Tour de France (2. bis 24. Juli). Die fünfte Etappe führt am Mittwoch über nur 126 km von Brig-Glis nach Cari.

Alles zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung