Nieve gewinnt Etappe, Amador Rosa

SID
Freitag, 20.05.2016 | 17:44 Uhr
Mikel Nieve konnte die schwere Bergetappe beim Giro für sich entscheiden
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Einen Tag nach dem Ausstieg des deutschen Top-Sprinters Andre Greipel hat der spanische Radprofi Mikel Nieve am Freitag die 13. Etappe des 99. Giro d'Italia gewonnen.

Auf der 170 Kilometer langen Bergetappe von Palmanova nach Cividale del Friuli verwies er Giovanni Visconti und Vincenzo Nibali auf die Plätze.

In der Gesamtwertung hat Andrey Amado das Rosa Trikot von dem Luxemburger Bob Jungels erobert. Auf dem Kurs durch die Anstiege des Friaul fuhr der 29-Jährige auf den 15. Platz und hat nun 26 Sekunden Vorsprung auf den 23-Jährigen Jungels, der den Anschluss an die Verfolgergruppe nicht halten konnte und 50 Sekunden später ins Ziel kam. Im Kampf um die Bergwertung behielt der Italiener Damiano Cunego das Blaue Trikot.

Greipel ausgestiegen

Nach seinem Etappensieg am Donnerstag war Greipel wie zuvor bereits sein Sprint-Kollege Marcel Kittel vorzeitig aus der Italien-Rundfahrt ausgestiegen, um für die verbleibenden beiden Highlights der Saison Kräfte zu sparen. Bei der Tour de France und der Weltmeisterschaft in Katar wollen die beiden Sprinter wieder angreifen.

Das Rote Trikot des Punktbesten übernahm durch Greipels Ausstieg Giacomo Nizzolo (Italien/TFS), der es auch am Freitag verteidigte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung