Sanchez gewinnt den Auftakt

SID
Montag, 04.04.2016 | 20:12 Uhr
Luis Leon Sanchez setzte sich gegen seinen Landsmann Dani Navarro durch
© getty
Advertisement
NBA
Live
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Luis Leon Sanchez hat die erste Etappe der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Der 32-Jährige vom Team Astana siegte nach 144 Kilometern von Etxebarria nach Markina-Xemein im Sprint vor seinem Landsmann Dani Navarro (Cofidis). Das kurz vor dem Ziel ausgerissene Duo kam nach 3:54,21 Stunden nur knapp vor dem Hauptfeld ins Ziel.

Die Topfavoriten Alberto Contador (Tinkoff) aus Spanien und Nairo Quintana (Movistar) aus Kolumbien rollten ebenso wie Vorjahressieger Joaquim Rodríguez (Spanien) mit dem Hauptfeld über die Linie.

Bester des deutschen Trios war Simon Geschke (Giant-Alpecin) mit fast sieben Minuten Rückstand auf Rang 95.

Die zweite Etappe führt am Dienstag über 174 Kilometer nach Amurrio-Banaribo. Dabei müssen zwei Anstiege der zweiten und einer der dritten Kategorie bewältigt werden, ehe es auf einem Hochplateau in Richtung Ziel geht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung