Australier Matthews gewinnt Prolog

SID
Sonntag, 06.03.2016 | 16:17 Uhr
Mit einer Sekunde Vorsprung sicherte sich Michael Matthews den Sieg im Prolog
© getty

Der Australier Michael Matthews hat den Prolog der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der 25 Jahre alte Straßen-Vizeweltmeister vom Team Orica GreenEdge setzte sich beim Auftakt in Conflans-Sainte-Honorine nach 6,1 km und 7:39 Minuten vor dem Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin/+0:01) durch.

Bester Deutscher war der Rostocker Paul Martens (Lotto NL-Jumbo) auf Platz 32 (+0:20), die Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Etixx-Quick Step und Andre Greißel (Rostock/Lotto-Soudal) belegten Platz 38 beiziehungsweise 109. Vorjahressieger Richie Porte (Australien/Sky) wurde Elfter (+0:10), der zweimalige Toursieger Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) kam auf Rang 27 (+0:16).

Die erste Etappe führt am Montag über 198 km von Condé-sur-Vesgre nach Vendôme, die Fernfahrt endet am kommenden Sonntag in Nizza.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung