Nach Trainingsunfall in Spanien

Degenkolb peilt Comeback im Mai an

SID
Mittwoch, 09.03.2016 | 18:54 Uhr
John Degenkolb steigt voraussichtlich im Mai wieder in den Rennbetrieb ein
© getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

John Degenkolb wird nach seinem schweren Trainingsunfall in Spanien voraussichtlich im Mai wieder in den Rennbetrieb einsteigen. Das bestätigte sein Rennstall Giant-Alpecin am Mittwoch auf Anfrage des SID.

Der 27-Jährige werde in der kommenden Woche wieder mit dem Training beginnen, ein genaues Datum für die Rückkehr gebe es allerdings noch nicht. Auch Degenkolbs Teilnahme am Rennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" am 1. Mai ist damit noch ungewiss.

Seine Titel bei den Frühjahrs-Klassikern Paris-Roubaix- und Mailand-Sanremo wird Degenkolb damit wie erwartet nicht verteidigen können. "Wer meinen Ehrgeiz kennt, weiß, dass ich nur dabei sein möchte, wenn ich wieder eine Top-Platzierung herausfahren könnte", hatte er zuletzt bereits auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt. Am Dienstag will sich Degenkolb auf einer Pressekonferenz selbst zu seiner weiteren Saisonplanung äußern.

Degenkolb war im Januar zusammen mit fünf Mannschaftskollegen bei einem Frontalcrash mit einer unachtsamen britischen Autofahrerin nahe Calp schwer gestürzt. Der gebürtige Geraer verlor dabei beinahe einen Teil des Zeigefingers. Außerdem erlitt er einen Unterarmbruch und zahlreiche tiefe Schnittwunden am Bein, am Arm und an der Lippe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung