Katjuscha-Fahrer vorläufig gesperrt

Worganow positiv getestet

SID
Freitag, 05.02.2016 | 19:27 Uhr
Eduard Worganow vom Team Katjuscha ist positiv auf Meldonium getestet worden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der Russe Eduard Worganow vom Team Katjuscha ist positiv auf das Mittel Meldonium getestet und vorläufig gesperrt worden. Wie der Weltverband UCI am Freitag mitteilte, wurde ein Verfahren gegen den 33-Jährigen wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Richtlinien eingeleitet.

Das die Durchblutung fördernde Mittel, welches seit Jahresbeginn auf der Verbotsliste steht, war bei Worganow in einer Trainingsprobe am 14. Januar nachgewiesen worden.

Katjuscha stritt in einer Mitteilung jede Beteiligung am Fall ab und suspendierte seinen Fahrer umgehend. Dennoch droht dem Rennstall nach seinem zweiten Dopingfall innerhalb eines Jahres Ungemach.

Die UCI kündigte an, den Fall an die Disziplinarkommission weiterzuleiten, diese wird über Sanktionen gegen Katjuscha entscheiden.

Im Juli war der Italiener Luca Paolini von Katjuscha während der Tour de France positiv auf Kokain getestet worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung