Degenkolb will Frühjahrs-Triple

SID
Sonntag, 03.01.2016 | 12:01 Uhr
John Degenkolb startet mit großen Ambitionen in die neue Saison
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der deutsche Radprofi John Degenkolb startet mit großen Ambitionen in die neue Saison und will die starken Resultate aus dem Vorjahr nochmals übertreffen. "Die Klassiker sind wieder das große Ziel. San Remo, Roubaix, dazu die Flandern-Rundfahrt. Das Triple voll zu machen, wäre ein großer Traum", sagte Degenkolb der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Der 26-Jährige hatte 2015 als erst zweiter Deutscher nach Josef Fischer (1896) bei Paris-Roubaix triumphiert, zuvor war ihm der Sieg bei Mailand-Sanremo gelungen. In Belgien war er Siebter geworden.

Der Erfolg in der "Hölle des Nordens" hat für Degenkolb einen besonderen Stellenwert.

"Anfang November habe ich von einem Teamtreffen in Holland das Originalrad mitgebracht, mit dem ich in Roubaix gewonnen habe, der ganze Dreck war noch drauf, und ich werde ihn nie abwaschen", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung