Arndt wird Dritter - Kittel steigt aus

Boonen gewinnt Münsterland-Giro

SID
Samstag, 03.10.2015 | 18:06 Uhr
Tom Boonen geht für das Team Etixx-Quick Step an den Start
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der deutsche Radprofi Nikias Arndt hat den Erfolg beim 10. Münsterland-Giro knapp verpasst. Der 23-Jährige vom Team Giant-Alpecin musste sich am Samstag als Dritter im Massensprint nur dem Sieger Tom Boonen (Etixx-Quick Step) und dessen belgischen Landsmann Roy Jans (Wanty-Groupe Gobert) geschlagen geben.

Arndts Teamkollege Marcel Kittel, der am Freitag seinen Abschied von Giant-Alpecin verkündet hatte, stieg kurz vor Schluss aus.

Über 180 Kilometer von Ibbenbüren nach Münster hatte Zeitfahr-Spezialist Tony Martin (Cottbus) indes wertvolle Vorarbeit für den Sieg seines Teamkollegen Boonen geleistet. Der 30-Jährige führte das Feld in der Schlussphase an und hielt das Tempo damit hoch.

Top-Sprinter Kittel (27) löst seinen bis Ende 2016 laufenden Vertrag auf, ausschlaggebend für die Trennung war seine Nichtnominierung für die Tour de France im Sommer. Dies führte zu einem Bruch, der das Verhältnis offenkundig zu sehr belastete. Wohin der Thüringer Radprofi wechselt, steht noch nicht fest. Kittel will dies in Kürze bekannt geben.

Der Radsport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung