Radsport

Düsseldorf will Tour-Start 2017

SID
Düsseldorf will den Start der Tour-de-France 2017 ausrichten
© getty

Die Stadt Düsseldorf will die Tour de France 2017 an den Rhein holen. "Die Tour de France ist das bedeutendste, jährlich stattfindende sportliche Großereignis der Welt", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) am Freitag. Sollte man den Zuschlag für die Ausrichtung des Grand Départ bekommen, wäre dies eine große Chance für die Sportstadt Düsseldorf.

Am 5. November soll dafür eine entsprechende Verwaltungsvorlage zur Ratssitzung eingebracht werden, bei der die geplante Bewerbung noch abgesegnet werden muss. Sollte die Bewerbung für 2017 nicht erfolgreich sein, soll sie für die Folgejahre aufrechterhalten werden.

Nach dem Rückzug Londons bewertet die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens die Chancen auf einen Zuschlag als "gut". Der Veranstalter ASO habe bereits signalisiert, dass sie Düsseldorf die Organisation und Durchführung der Auftaktveranstaltung der Tour 2017 uneingeschränkt zutraue.

Bis dato ging der Tour-Tross dreimal - 1965 in Köln, 1980 in Frankfurt/Main und 1987 in West-Berlin - in Deutschland auf große Fahrt. Zuletzt machte das Peloton vor zehn Jahren in Karlsruhe und Pforzheim Station.

Der Radsport in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung