Radsport

Thurau und Bora-Argon 18 trennen sich

SID
Björn Thurau folgt in die Fußstapfen seines Vaters Didi
© getty

Björn Thurau (27) und der deutsche Zweitdivisionär Bora-Argon 18 werden die Zusammenarbeit am Saisonende beenden. Thurau war erst zu Jahresbeginn von der französischen Europcar-Mannschaft zum Team von Manager Ralph Denk gewechselt, dann allerdings im Juli nicht für die Tour de France nominiert worden.

Die Trennung sei "einvernehmlich" erfolgt, teilte Bora mit. Der Sohn des berühmten Ex-Profis Dietrich Thurau meinte, man habe "unterschiedliche Vorstellungen über den gemeinsamen Weg" gehabt. In den nächsten Tagen wolle er sein neues Team bekannt geben.

Denk ergänzte, Thurau verspreche sich "von einem Wechsel neue Impulse und eine für ihn passendere Rennausrichtung. Dies konnte er aus mannschaftstaktischen Gründen bei uns nicht immer beweisen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung