Kittel will Vertrag erfüllen

SID
Mittwoch, 22.07.2015 | 14:07 Uhr
Kittel steht vor keinem Teamwechsel
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Top-Sprinter Marcel Kittel ist bereit, trotz seiner kontrovers diskutierten Ausbootung für die Tour de France beim deutschen Radsport-Team Giant-Alpecin zu bleiben. Das sagte Kittels Manager Jörg Werner nach neuerlichen Gesprächen mit der Teamführung dem SID am Mittwoch: "Marcel hat einen laufenden Vertrag bis Ende 2016 und ist gewillt, diesen zu erfüllen."

Das Tour-Aus des achtmaligen Etappensiegers sieht Werner auch angesichts der bisher ausgebliebenen Tageserfolge weiterhin kritisch. Giant-Alpecin hat bei der Frankreich-Rundfahrt zwar eine Reihe guter Platzierungen eingefahren, aber die Ergebnisse reichen nicht an die der beiden Vorjahre mit Kittel heran.

"Es ist nicht die cleverste Entscheidung gewesen. Marcel kann auch mit 70 Prozent Form eine Etappe gewinnen, weil er überragend schnell ist", sagte Werner.

Giant-Alpecin sieht dies etwas anders, Sportdirektor Rudi Kemna betonte, man sei in der Breite sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung. "Wir fahren viel auffälliger als letztes Jahr, wir machen jeden Tag mit. Nur die Ergebnisse sind nicht so gut wie in den letzten beiden Jahren, aber da ist noch etwas zu machen", sagte der Niederländer dem SID.

Kittel hofft auf Etappensieg

Eine realistische Chance auf den erhofften Etappensieg besteht nur noch am Sonntag zum Abschluss in Paris auf den Champs-Elysees. Klassikerspezialist John Degenkolb ist dort allerdings nicht der Top-Favorit und braucht auch die nötige Portion Glück.

Kittel wird Anfang August bei der Polen-Rundfahrt wieder ins Geschehen eingreifen und danach bei den Hamburg Cyclassics (23. August) starten.

Tour de France 2015: Die Gesamtwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung