Pro-Contintal-Profis gedopt

SID
Dienstag, 09.06.2015 | 18:39 Uhr
Der Radsport hat zwei neue Dopingsünder in seinen Reihen
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Die Radprofis Ramon Carretero (Panama) und Petr Ignatenko (Russland) von den zweitklassigen Pro-Continental-Teams Southeast und Rusvelo sind positiv auf Doping getestet worden. Das bestätigte der Weltverband UCI am Mittwoch.

Bei Carretero (24), der beim diesjährigen Giro d´Italia auf der zweiten Etappe ausgestiegen war, wurde im Laufe der Türkei-Rundfahrt im April das Dopingmittel EPO nachgewiesen, bei Ignatenko (27) soll es sich um Wachstumshormone handeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung