Tour führt nicht über den Galibier

SID
Donnerstag, 25.06.2015 | 11:55 Uhr
Ohne den Col du Galibier fehlt der Tour de France eine große Attraktion
© getty
Advertisement
NBA
Live
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die Organisatoren der 102. Tour de France haben den Verlauf der vorletzten Etappe mit Ziel im Radsport-Mekka Alpe d'Huez gravierend verändert. Da nach einem Erdrutsch der Tunnel am Lac du Chambon rund zehn Kilometer vor dem legendären Schlussanstieg nicht passierbar ist, wird das Peloton umgeleitet. Dies gaben die Veranstalter am Donnerstag bekannt.

Dadurch werden die berühmten Anstiege auf den Col du Telegraphe (1566 m) sowie den sich unmittelbar anschließenden Col du Galibier, der mit 2645 m das "Dach der Tour" dargestellt hätte, am 25. Juli nicht überquert. Stattdessen führt der Weg nun über den Col de la Croix de Fer (2067 m) nach Bourg d'Oisans, wo der Kletterpartie mit den berüchtigten 21 Kehren nach Alpe d'Huez (1860 m) beginnt. Mit 110,5 km bleibt die Länge der Etappe unverändert.

Die neue Route ist insgesamt eine Spur einfacher. Der Croix der Fer ist nicht ganz so lang und weniger steil als die Kombination aus Telegraphe und Galibier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung