Drei bis vier Monate Pause für Küng

SID
Freitag, 22.05.2015 | 11:16 Uhr
Stefan Küng ist auf Bahn und Straße aktiv
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Nach seinem schweren Sturz auf der 12. Etappe des Giro d'Italia wird der Schweizer Radprofi Stefan Küng wegen einer Wirbelprellung drei bis vier Monate ausfallen.

Der Bahnweltmeister in der Einerverfolgung vom Team BMC Racing war am Donnerstag 25 Kilometer vor dem Ziel in Vicenza mit zwei Kollegen zusammengeprallt, die auf der regennassen Abfahrt von Crosara gestürzt waren.

"Ich hatte etwas Abstand auf diese zwei Fahrer, als sie in einer Linkskurve stürzten, versuchte ich auszuweichen. Ich traf einen der Fahrer mit meinem Rad und stürzte mit dem Kopf voran zu Boden", sagte Küng, der ein paar Tage im Krankenhaus in Vicenza bleiben muss. "Er hat keine neurologischen Probleme, und auch die Wirbelprellung ist stabil", sagte Teamarzt Dr. Max Testa.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung