World Ports Classic

Kittel am Wochenende am Start

SID
Dienstag, 19.05.2015 | 15:42 Uhr
Will bei den World Ports Classic zur Normalform zurückkehren: Marcel Kittel
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Marcel Kittel wird wie erwartet bei den World Ports Classic in den Niederlanden und Belgien (23. und 24. Mai) ins Renngeschehen zurückkehren.

Der Top-Sprinter solle die beiden Tage nutzen, um seinen Rhythmus wiederzufinden, teilte sein deutsches Team Giant-Alpecin mit. Im Anschluss wird Kittel zusammen mit John Degenkolb ein Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada absolvieren.

Das Rennen am kommenden Wochenende zwischen Rotterdam und Antwerpen wird auch auf der Strecke der zweiten Etappe der 102. Tour de France (4. bis 26. Juli) ausgetragen und ist für Kittel im Hinblick darauf ebenso ein guter Test. "Die World Ports Classic sind eine ideale Gelegenheit", sagte Giant-Alpecin-Sportdirektor Rudi Kemna.

Kittel (27) hatte Anfang Mai nach einer über zweimonatigen Zwangspause wegen einer Viruserkrankung ein unglückliches Comeback bei der Tour de Yorkshire in England gegeben. Für den achtmaligen Tour-Etappensieger steht in dieser Saison bislang nur der Sieg bei einem Kriterium in Australien zu Buche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung