Montag, 20.04.2015

Zukunft des kasachischen Rennstalls entscheidet sich bald

Astana-Entscheidung zeitnah erwartet

Eine Entscheidung über die Zukunft des kasachischen Radrenstalls Astana um Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali soll in den nächsten Tagen fallen. Dies teilte der Präsident des Weltverbandes Brian Cookson am Montag mit.

Die Zukunft des kasachischen Rennstalls soll zeitnah geklärt werden
© getty
Die Zukunft des kasachischen Rennstalls soll zeitnah geklärt werden

"Ich erwarte eine Entscheidung in dieser Woche. Es gibt keine Frist, aber je schneller es eine Entscheidung gibt, desto besser", sagte der 63 Jahre alte Cookson der französischen Nachrichtenagentur AFP in Sotschi. Er schließe ein weiteres Treffen der Lizenz-Kommission aus.

Das aus drei Personen bestehende Gremium behandelt Astanas möglichen Entzug der World-Tour-Lizenz, den UCI-Präsident Cookson empfohlen hatte.

Hintergrund ist die fragwürdige Anti-Doping-Kultur innerhalb des Teams. 2014 gab es fünf positive Dopingtests im Astana-Umfeld, drei davon in der Nachwuchs-Mannschaft.

Sollte Astana die Lizenz entzogen werden, könnte der Radrennstall beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Berufung gehen, dürfte während des laufenden Verfahrens aber wohl nicht an Wettkämpfen teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch

Movistar verlor den sicher geglaubten Sieg an BMC Racing

Movistar verliert Sieg im Mannschaftszeitfahren


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.