Donnerstag, 12.03.2015

Paris-Nizza 2015

Australier Porte gewinnt Königsetappe

Bei der traditionsreichen Radsport-Fernfahrt Paris-Nizza hat der Australier Richie Porte (Sky) die Königsetappe gewonnen. Bester Deutscher war der dreimalige Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Cottbus/Etixx-Quick Step) als 49.

Richie Porte gewinnt die 4. Etappe der Paris-Nizza-Fernfahrt
© getty
Richie Porte gewinnt die 4. Etappe der Paris-Nizza-Fernfahrt

Nach 204 km von Varennes-sur-Allier nach Croix de Chaubouret setzte sich der 30-Jährige auf dem Zielanstieg der ersten Kategorie vor seinem Teamkollegen Geraint Thomas (Großbritannien) und dem polnischen Weltmeister Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick Step) durch.

Kwiatkowski, der am Sonntag den Prolog gewonnen hatte, übernahm durch seinen dritten Platz auch wieder die Führung in der Gesamtwertung. Die fünfte Etappe führt am Freitag über 192 km von Saint-Étienne nach Rasteau. Am Sonntag endet das Traditionsrennen mit einem Einzelzeitfahren über 9,6 km.

Radsport im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Philippe Gilbert war siegreich

Gilbert gewinnt Drei Tage von De Panne

Marcel Kittel mit Teilerfolg in Belgien

De Panne: Kittel gewinnt ersten Teil der dritten Etappe

Marcel Kittel kam auf Platz drei ins Ziel

De Panne: Kittel sprintet auf Rang drei


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.