Radsport

Kittel und Co. ohne Chance

SID
Marcel Kittel (vorne) konnte im Massensprint der letzten Etappe nicht eingreifen
© getty

Die deutschen Radprofis um Topsprinter Marcel Kittel haben auf der letzten Etappe der Katar-Rundfahrt eine Spitzenplatzierung klar verfehlt.

Bester beim Sieg des Iren Sam Bennett (Bora-Argon 18) im Massensprint nach 113 km auf der Strandpromenade von Doha war Marcus Burghardt (Zschopau/BMC) auf dem 29. Rang.

Nikias Arndt (Buchholz), zuletzt zweimal in Folge Etappendritter, kam als 55. ins Ziel. Der achtmalige Tour-de-France-Etappensieger Kittel (Arnstadt/beide Giant-Alpecin) hatte frühzeitig abreißen lassen müssen und kam abgeschlagen auf Platz 112.

Den Gesamtsieg sicherte sich wie schon im Vorjahr der Niederländer Niki Terpstra vom Team Etixx-Quick Step. Bester Deutscher war Burghardt mit 54 Sekunden Rückstand auf einem guten elften Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung