Kittel verhilft Arndt zu Rang drei

SID
Mittwoch, 11.02.2015 | 14:44 Uhr
Nikias Arndt wurde auf der vierten Etappe starker Dritter
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Der deutsche Top-Sprinter Marcel Kittel hat auch die nächste Chance auf einen Etappensieg bei der Katar-Rundfahrt nicht nutzen können. Der 26 Jahre alte Radprofi von Team Giant-Alpecin erreichte das Ziel auf dem vierten Teilstück nach 165 km von Al Thakhira nach Mesaieed mit 1:50 Minuten Rückstand auf Katjuscha-Profi Alexander Kristoff.

Beim zweiten Tageserfolg des Norwegers sprang immerhin Mannschaftskollege Nikias Arndt (Buchholz) als Dritter in die Bresche.

Kittel hatte schon auf den ersten beiden Etappen deutlich zurückgelegen. Am Mittwoch unterstützte der noch nicht in Topform fahrende Thüringer Arndt in der Sprintvorbereitung und kam selbst als 105. an.

In der Gesamtwertung behauptete der Niederländer Niki Terpstra (Etixx-Quick Step) seine Führung. Als bester Deutscher liegt BMC-Profi Marcus Burghardt (Zschopau) weiterhin auf Rang elf.

Am Donnerstag sollten die Sprinter nach 153 km zwischen Al Zubarah Fort und Madinat Al Shamal erneut zum Zug kommen. Auch Kittel hat dann eine neue Gelegenheit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung