Dennis knackt Stundenweltrekord

SID
Sonntag, 08.02.2015 | 16:31 Uhr
Rohan Dennis fährt seit August 2014 für das BMC Racing Team
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Der australische Radprofi Rohan Dennis hat den Stundenweltrekord des Österreichers Matthias Brändle gebrochen. Der 24-Jährige vom Team BMC Racing legte am Sonntag in Grenchen/Schweiz in einer Stunde 52,491 Kilometer zurück und verbesserte den rund drei Monate alten Bestwert Brändles um 639 Meter.

"Das war sehr schmerzhaft. Um ehrlich zu sein, konnte ich den Moment gar nicht richtig genießen", sagte Dennis unter dem Applaus des Publikums im Velodrome Suisse: "Ich bin wirklich müde, aber sehr, sehr stolz." Zu den zahlreichen Gratulanten zählte auch Präsident Brian Cookson vom Weltverband UCI: "Rohans Performance war herausragend. Als erster Fahrer konnte er die 52-km-Marke durchbrechen. Rohan hat buchstäblich auf dem Gas gestanden."

Dennis, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London Silber in der Mannschaftsverfolgung gewonnen hatte, schlug von Beginn an ein hohes Tempo an hatte nach der Hälfte der Zeit rund 20 Sekunden Vorsprung auf Brändle.

Auch in der Folge ließ Dennis nicht nach und den Vorsprung Runde um Runde anwachsen. Für Dennis war es bereits der zweite große Erfolg des Jahres. Ende Januar hatte er erstmals die Tour Down Under gewonnen.

Im Velodrome Suisee in Grenchen hatte im September auch Jens Voigt (Grevesmühlen/51,115 km) einen Stundenweltrekord aufgestellt, der ihm dann von Brändle entrissen wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung