Radsport

Bobridge verpasst Stundenweltrekord

SID
Samstag, 31.01.2015 | 11:32 Uhr
Jack Bobridge konnte seine Erwartungen nicht erfüllen
© getty

Der australische Radprofi Jack Bobridge hat den Stundenweltrekord des Österreichers Matthias Brändle verpasst. Nur wenige Meter fehlten ihm zum Schluss.

Bobridge fuhr im Velodrom von Melbourne 51,3 km, Brändle war im vergangenen Jahr auf 51,852 km gekommen und hatte damit Oldie Jens Voigt (51,115) die Bestmarke abgenommen.

Für das Jahr 2015 hat bereits der britische Zeitfahr-Olympiasieger und -Weltmeister Bradley Wiggins einen Rekordversuch angekündigt. Auch der deutsche Zeitfahr-Spezialist Tony Martin und der Schweizer Fabian Cancellara beschäftigen sich mit diesem Thema.

Alle Radsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung