"Ideen wurden zu Anti-Doping-Gesetz"

SID
Sonntag, 16.11.2014 | 12:22 Uhr
John Degenkolb rechnet sich einen Anteil am Anti-Doping-Gesetz zu
© getty
Advertisement
Liga ACB
Saragossa -
Fuenlabrada
Internazionali BNL d'Italia Women Single
WTA Rom: Finale
World Championship
USA -
Kanada
World Championship
Schweden -
Schweiz
World Championship
Eishockey-Weltmeisterschaft
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals (Spiel 6, falls nötig)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham

Der deutsche Radprofi John Degenkolb rechnet sich und seinen Kollegen Marcel Kittel und Tony Martin einen Anteil am Entwurf für ein Anti-Doping-Gesetz in Deutschland zu. "Die Ideen, die wir in den Raum geworfen haben, sind zu einem Gesetzesentwurf geworden. Athleten und Fans identifizieren sich damit", sagte der 25 Jahre alte Sprinter der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

So habe Justizminister Heiko Maas (SPD) in diesem Jahr die Tour de France zum zweiten Mal besucht, "danach haben wir uns noch einmal getroffen. Wir haben ihm gesagt, wie wichtig so eine Regelung wäre", sagte Degenkolb.

Der insgesamt 46-seitige Entwurf beinhaltet unter anderem eine Höchststrafe für gedopte Sportler von bis zu drei Jahren, erstmals können damit auch Athleten strafrechtlich verfolgt werden. Zudem wird bereits der Besitz von Dopingmitteln unter Strafe gestellt, egal in welcher Menge. Voraussichtlich im kommenden Jahr soll das Gesetz verabschiedet werden.

Der Radsport hat sich nach Degenkolbs Ansicht in den vergangenen Jahren gewandelt. "Man muss nicht mehr seine Gesundheit aufs Spiel setzen, um Radprofi zu werden", sagte der Giant-Profi mit Blick auf die dunkle Vergangenheit seiner Sportart. Dass dieser Grundsatz auf alle Mannschaften anwendbar ist, ließ er jedoch offen. "Es gibt unterschiedliche Mentalitäten und Philosophien in den Teams", sagte Degenkolb.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung