Radsport

Rabottini aus WM-Aufgebot gestrichen

SID
Matteo Rabottini wurde bei einer Trainingskontrolle erwischt
© getty

Der Italiener Matteo Rabottini ist nach einem positiven Dopingtest aus dem Aufgebot für die bevorstehende Straßenrad-WM in Ponferrada (21. bis 28. September) gestrichen worden. Das gab der italienische Radsportverband FCI bekannt.

Der positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestete Rabottini war bereits am Freitag vom Weltverband UCI vorläufig gesperrt worden. Die Probe des 27-Jährigen vom zweitklassigen Continental-Team Neri Sottoli stammt von einer Trainingskontrolle im August.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung