Contador vor Gesamtsieg

SID
Samstag, 13.09.2014 | 18:01 Uhr
Alberto Contador steht dicht vor dem Gesamtsieg
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Alberto Contador steht nach einer weiteren Demonstration der Stärke unmittelbar vor seinem dritten Triumph bei der Vuelta. Der 31 Jahre alte Kapitän des Teams Tinkoff-Saxo gewann am Samstag die 185,7 km lange 20. Etappe von Estevo de Ribas de Sil zur Bergankunft in Puerto de Ancares und düpierte dabei seinen großen Rivalen Christopher Froome.

Auf dem Weg zu seinem zweiten Tagessieg bei der 69. Spanien-Rundfahrt zeigte Contador taktisches Geschick und eine starke fahrerische Leistung. Auf dem anspruchsvollen Schlussanstieg schlug Ex-Tour-Sieger Froome ein hohes Tempo an, dem nur Contador folgen konnte. Dabei agierte der zweimalige Tour-Sieger Contador defensiv und hielt stets das Hinterrad seines Kontrahenten, dessen zahlreiche Attacken durchweg verpufften. Auf dem Schlusskilometer erhöhte Contador dann selbst die Schlagzahl und nahm dem zweitplatzierten Froome letztlich weitere 16 Sekunden ab.

In der Gesamtwertung führt Contador mit 1:37 Minuten Vorsprung auf Froome. Den dritten Rang belegt der Spanier Alejandro Valverde (Spanien/Movistar). Am Sonntag muss Contador nur noch das 9,7 km langen Einzelzeitfahren in Santiago de Compostela unbeschadet überstehen, um den Vuelta-Sieg perfekt zu machen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung