Klassiker Paris-Nizza

Degenkolb gewinnt das grüne Trikot

SID
Sonntag, 16.03.2014 | 18:06 Uhr
John Degenkolb sichert sich das grüne Trikot für den punktbesten Fahrer
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der kolumbianische Radprofi Carlos Alberto Betancur hat die 72. Auflage des Radsportklassikers Paris - Nizza gewonnen. Der 24-Jährige vom Team AG2R verteidigte auf dem letzten Teilstück seinen Vorsprung von 14 Sekunden auf den Portugiesen Alberto Rui Costa (Lampre), der im Schlusssprint stürzte und nicht mehr entscheidend angreifen konnte

Der Tagessieg auf der 128 Kilometer langen Schlussetappe rund um Nizza ging an den Franzosen Arthur Vichot (FDJ.FR), der in der Gesamtwertung Dritter wurde.

Der deutsche Top-Sprinter John Degenkolb (Giant-Shimano) kam am Sonntag mit deutlichem Rückstand ins Ziel, behielt aber das grüne Trikot des punktbesten Fahrers. Für den 25-Jährigen aus Gera, der die dritte Etappe am Dienstag für sich entschieden hatte, war es eine gelungene Generalprobe für das Eintagesrennen Mailand-Sanremo (23. März), den ersten großen Frühjahrsklassiker der Saison.

Die übrigen deutscher Starter Michel Koch (Wuppertal/Cannondale), Christian Knees (Bonn/Sky) und Danilo Hondo (Guben/Trek) fuhren bei Paris - Nizza enttäuschende Resultate ein, Garmin-Profi Fabian Wegmann (Münster) beendete die letzte Etappe nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung