Montag, 24.03.2014

Nach Urteil über zweijährige Sperre

Ballan legt Einspruch ein

Der wegen Dopings verurteilte ehemalige Straßen-Weltmeister Alessandro Ballan hat Einspruch gegen seine zweijährige Sperre einlegt. Dies teilte der 34-jährige Italiener am Montag mit.

Alessandro Ballan wurde 2008 Straßen-Weltmeister
© getty
Alessandro Ballan wurde 2008 Straßen-Weltmeister

Ballan war im Januar vom Italienischen Olympischen Komitee (CONI) bis zum 16. Januar 2016 gesperrt worden. Das Tribunal sah es seinerzeit als erwiesen an, dass der Rad-Weltmeister von 2008 mit dem "Gebrauch oder versuchten Gebrauch von verbotenen Substanzen" gegen Artikel 2.2 des WADA-Codes verstoßen habe.

Ballan bestreitet die Vorwürfe und erklärte, er habe die verbotenen Substanzen lediglich zur Bekämpfung einer Krankheit eingenommen. Nach Bekanntwerden der Sperre war Ballan bei seinem Team BMC mit sofortiger Wirkung entlassen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.