Tirreno-Adriatico, 4. Etappe

Contador holt Etappensieg

SID
Samstag, 15.03.2014 | 17:30 Uhr
Alberto Contador sicherte sich die anspruchsvolle 4. Etappe
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador hat die 4. Etappe der 49. Ausgabe der Rad-Fernfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen. Auf dem bergigen Teilstück über 244 Kilometer von Indicatore nach Cittareale setzte sich der Spanier im Bergsprint einer Spitzengruppe mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Kolumbianer Nairo Quintana und seinem Landsmann Daniel Moreno Fernandez durch.

Das Blaue Trikot des Spitzenreiters trägt weiter der Pole Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step), der mit zehn Sekunden Rückstand als Siebter das Ziel erreichte. Contador ist mit nun 16 Sekunden Rückstand auf den 23-Jährigen Zweiter in der Gesamtwertung, Quintana weitere sieben Sekunden dahinter Dritter.

Auf der anspruchsvollen Etappe mit drei langen Anstiegen spielten die deutschen Profis um die Star-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Belisol) und Marcel Kittel (Giant Shimano) keine Rolle. Die 5. Etappe führt am Sonntag über 192 bergige Kilometer von Amatrice nach Guardiagrele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung