Freitag, 21.02.2014

Ex-Teamkollege von Armstrongs

Savoldelli bestreitet Dopingpraktiken

Die Befragung des früheren Giro-Siegers Paolo Savoldelli zur Doping-Praxis in seinem früheren Discovery-Channel-Team durch die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft des italienischen Olympischen Komitees ist ohne greifbare Ergebnisse verlaufen.

Paolo Savoldelli ist sich keiner Schuld bewusst
© getty
Paolo Savoldelli ist sich keiner Schuld bewusst

"Ich habe niemals Doping in meinem früheren Discovery-Channel-Team gesehen", soll der 40-Jährige nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" bei seiner Anhörung im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen US-Dopingsünder Lance Armstrong in Rom betont haben.

Savoldelli äußerte sich auch zur seinerzeitigen Zusammenarbeit mit dem von der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) lebenslänglich gesperrten Skandalarzt Michele Ferrari. "Ferrari ist der bester Medizinarzt, den ich kenne. Ich würde für ihn jedoch nicht die Hand ins Feuer legen", zitierte die "Gazzetta dello Sport" den Ex-Profi.

Während seines Engagements bei Discovery Channel (bis 2007) sollen Savoldelli, der die Italien-Rundfahrt 2002 und 2005 gewann, und Armstrong verbotene Substanzen eingenommen haben. In den nächsten Tagen muss die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft entscheiden, ob die Ermittlungen gegen Savoldelli eingestellt oder weitergeführt werden sollen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.