Montag, 20.01.2014

Trotz Buschfeuer in Australien

Tour Down Under startet wie geplant

Der wegen Buschfeuern bedrohte Start der Tour Down Under in Australien soll am Dienstag wie geplant über die Bühne gehen. Das teilte Renndirektor Mike Turtur nach einer weiteren Besprechung mit lokalen Behörden am Montag mit.

Marcel Kittel hatte am Sonntag den Prolog zur Tour Down Under vor Andre Greipel gewonnen
© getty
Marcel Kittel hatte am Sonntag den Prolog zur Tour Down Under vor Andre Greipel gewonnen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der wegen Buschfeuern bedrohte Start der Tour Down Under in Australien soll am Dienstag wie geplant über die Bühne gehen. Das teilte Renndirektor Mike Turtur nach einer weiteren Besprechung mit lokalen Behörden am Montag mit.

Der Auftakt des ersten World-Tour-Rennens der neuen Straßenrad-Saison wird damit über 135 km von Nuriootpa nach Angaston und auch durch das Barossa Valley führen, das aufgrund der örtlichen Hitzewelle von Bränden heimgesucht wird.

Kittel siegt im Prolog

"Wir haben die Meldung erhalten, dass die Strecke nicht durch die vom Feuer beeinträchtigten Bereiche führen und sicher sein wird", sagte Turtur, der die Fahrer auch durch den entstehenden Rauch nicht gefährdet sieht: "Wir sind der Überzeugung, dass die Luft rund um den Kurs ziemlich klar sein wird. Es sollte kein Problem darstellen."

In Australien gehen unter anderem die deutschen Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Giant) und André Greipel (Rostock/Lotto) an den Start. Am Sonntag hatte Kittel das 50 km lange Kriterium in Adelaide, dessen Ergebnis nicht in die Tour Down Under miteinberechnet wird, vor Greipel gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Simon Gerrans gewann über 138 km von Norwood nach Victor Harbor im Zielsprint

Führender Gerrans gewinnt auch vierte Etappe der Tour Down Under

Zum Auftakt landete Greipel noch auf dem zweiten Platz

Tour Down Under: Greipel fällt weit zurück - Evans vorne

Grund zur Freude: Andre Greipel feierte in Australien seinen 100. Etappensieg

Tour Down Under: 100. Etappensieg für Greipel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.