Trotz Buschfeuer in Australien

Tour Down Under startet wie geplant

SID
Montag, 20.01.2014 | 09:48 Uhr
Marcel Kittel hatte am Sonntag den Prolog zur Tour Down Under vor Andre Greipel gewonnen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der wegen Buschfeuern bedrohte Start der Tour Down Under in Australien soll am Dienstag wie geplant über die Bühne gehen. Das teilte Renndirektor Mike Turtur nach einer weiteren Besprechung mit lokalen Behörden am Montag mit.

Der wegen Buschfeuern bedrohte Start der Tour Down Under in Australien soll am Dienstag wie geplant über die Bühne gehen. Das teilte Renndirektor Mike Turtur nach einer weiteren Besprechung mit lokalen Behörden am Montag mit.

Der Auftakt des ersten World-Tour-Rennens der neuen Straßenrad-Saison wird damit über 135 km von Nuriootpa nach Angaston und auch durch das Barossa Valley führen, das aufgrund der örtlichen Hitzewelle von Bränden heimgesucht wird.

Kittel siegt im Prolog

"Wir haben die Meldung erhalten, dass die Strecke nicht durch die vom Feuer beeinträchtigten Bereiche führen und sicher sein wird", sagte Turtur, der die Fahrer auch durch den entstehenden Rauch nicht gefährdet sieht: "Wir sind der Überzeugung, dass die Luft rund um den Kurs ziemlich klar sein wird. Es sollte kein Problem darstellen."

In Australien gehen unter anderem die deutschen Top-Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt/Giant) und André Greipel (Rostock/Lotto) an den Start. Am Sonntag hatte Kittel das 50 km lange Kriterium in Adelaide, dessen Ergebnis nicht in die Tour Down Under miteinberechnet wird, vor Greipel gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung