Fast 27 Kilometer in einer Stunde

Radsport-Rentner stellt Rekord auf

SID
Freitag, 31.01.2014 | 22:22 Uhr
Starke Leistung, Monsieur Marchand!
© getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der französische Radsport-Rentner Robert Marchand hat einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt. Der 102 Jahre alte, nur 50 kg schwere Greis legte im Velodrom von Saint-Quentin bei Paris unter dem Jubel von 300 Fans in einer Stunde 26,952 Kilometer zurück.

"Es ging mir gut, auch wenn es am Ende ein bisschen hart wurde", sagte Marchand, der zu Akkordeon-Klängen und "Allez Robert!"-Schlachtrufen seine Runden drehte: "Ich fühle mich wohl wie ein Fisch im Wasser." Marchand fuhr in den 60 Minuten 2,7 Kilometer weiter als bei seinem letzten Auftritt vor einem Jahr im Schweizer Aigle.

Vor 82 Jahren hatte Marchand auf Anraten von Ärzten und Radsportkollegen seine Rennfahrerkarriere beendet, sie hielten seine zarte Statur für ungeeignet. "Nun ist er in einem Alter zum Profi geworden, in dem die meisten, die ihn damals abgehalten haben, längst gestorben sind", sagte seine Physiotherapeutin Véronique Billat.

Das Erfolgsrezept des 102-Jährigen: Jeden Morgen eine Viertelstunde Gymnastik und eine Viertelstunde auf dem Heimtrainer, und drei bis vier Radausflüge von je einer Stunde pro Woche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung