Dienstag, 03.12.2013

Wegen Betrugs

Giro-Direktor Acquarone gefeuert

Michele Acquarone, bis Oktober Direktor des Giro d'Italia, ist am Dienstag von der Mailänder Sport- und Mediengesellschaft RCS wegen eines Manko in den Bilanzen von rund 13 Millionen Euro gefeuert worden.

Michele Acquarone (l.) wird künftig keine Trikots mehr überreichen
© getty
Michele Acquarone (l.) wird künftig keine Trikots mehr überreichen

Das meldete die italienische Nachrichtenagentur laPresse. Gegen den 41-jährigen Acquarone waren Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen worden. Daraufhin war er von seinem Posten suspendiert worden. Am Dienstag folgte die Kündigung.

Acquarone beteuerte seine Unschuld und erklärte, er werde bei eine am Donnerstag geplanten Pressekonferenz die Vorwürfe Punkt für Punkt zurückweisen. Acquarone hatte die Führungsposition beim Giro von Angelo Zomegnan nach dem Giro 2011 übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Ines Geipel fortder Transparenz bei der Dopingaufbereitung

DOH: Geipel fordert konsequente Dopingaufarbeitung im Westen

Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.