Slowake überreicht Blumenstrauß

Sagan entschuldigt sich bei "Grapsch-Opfer"

SID
Donnerstag, 11.04.2013 | 17:49 Uhr
Der Stein des Anstoßes: Sagans Grapscher bei der Siegerehrung der Flandern-Rundfahrt
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der "Grapsch-Skandal" um den slowakischen Radprofi Peter Sagan ist anscheinend endgültig aus der Welt geräumt.

Beim belgischen Eintagesrennen Pfeil von Brabant traf der 23-Jährige am Mittwoch erstmals wieder auf Hostess Maja Leye, der er bei der Siegerehrung der Flandern-Rundfahrt an den Po gefasst hatte - und schenkte ihr beim Einschreiben vor dem Start einen Strauß Blumen.

"Wir sind uns morgens über den Weg gelaufen, und ich habe ihr die Blumen angeboten. Es war eine verwirrende Situation für uns beide, das liegt jetzt hinter uns", sagte Sagan, der das Rennen vor Weltmeister Philippe Gilbert (BMC/Belgien) gewann. Auf dem Podest trafen beide erneut aufeinander, beim obligatorischen Siegerkuss blieb ein erneuter Zwischenfall aus.

Am Sonntag geht Sagan beim Amstel Gold Race am Start. Dabei kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen mit Gilbert, der den Klassiker in den Niederlanden 2010 und 2011 gewonnen hatte und sich bei der WM im Vorjahr an gleicher Stelle den Titel sicherte.

Alle Radsport-Termine 2013 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung