Radsport

Paris-Nizza: Talansky neuer Spitzenreiter

SID
Andrew Talansky (l.) gewann die Etappe über 170 Kilometer nach Brioude
© getty

Der US-Radprofi Talansky ist neuer Spitzenreiter der Fernfahrt Paris-Nizza. Der 25-Jährige gewann am Mittwoch die vierte Etappe von Châtel-Guyon über 170 Kilometer nach Brioude.

Der 25-Jährige gewann am Mittwoch die vierte Etappe von Châtel-Guyon über 170 Kilometer nach Brioude im Sprint vor dem Italiener Davide Malacarne (Europcar) und Gorka Izaguirre Insausti (Spanien/Sky). Andreas Klöden (Mittweida/Radio Shack) fuhr als bester Deutscher auf Rang 23 und liegt im Gesamtklassement mit 17 Sekunden Rückstand auf Platz 19.

Auf dem vierten Teilstück der einwöchigen Rundfahrt geht es am Donnerstag über 200 km von Brioude nach Saint-Vallier in die Berge.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung