Radsport

Klöden hat Top-10-Platzierung im Visier

SID
Lokalmatador Sylvain Chavanel rast bei der sechsten Etappe von Paris-Nizza zum Erfolg
© getty

Andreas Klöden hat bei der Fernfahrt Paris-Nizza weiter eine Top-10-Platzierung im Abschlussklassement in Reichweite. Den Sieg bei der sechsten Etappe sicherte sich Sylvain Chavanel.

Radio-Shack-Profi Klöden kam auf der sechsten und vorletzten Etappe über 220 Kilometer von Manosque nach Nizza auf Rang 38 zeitgleich mit dem siegreichen Franzosen Sylvain Chavanel (Quick Step) ins Ziel und behauptete den elften Rang der Gesamtwertung.

Der 37-Jährige liegt vor dem abschließenden Bergzeitfahren am Sonntag über 9,6 Kilometer von Nizza zum Col d'Èze 1:06 Minuten hinter Gesamtspitzenreiter Richi Porte (Australien/Sky), der die Führung durch seinen Sieg auf der fünften Etappe übernommen hatte.

Der Radsport-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung